Event im Turm

Burg „der ab dem Stein“ – es besteht die Möglichkeit, das Apéro im alten Turm neben der Braui zu geniessen.

Im 13. Jahrhundert standen in Wolfenschiessen gerade mal drei feste Häuser. Bei der Schlacht von Arbedo 1422 starben die letzten Nachkommen der Ritter der Burg „Flüglislo“. Mitten im Dorf thronte auf dem Hubel die Burg der „ab dem Stein“. Ihre Vorfahren und Vettern bewohnten den Turm im Dörfli, direkt neben der Braui. Es waren dies die Ritter von Wolfenschiessen, später „Ammas“ genannt. Stammvater Egelolfus errichtete im Kloster Engelberg eine Jahrzeit. Minister Berchtold, sein Sohn, bereicherte 1261 diese Stiftung mit dem vierten Teil der Auftriebsrechte der Bannalp. Nach der Gründung der Eidgenossenschaft stellten die Edlen von Wolfenschiessen dem Stande Nidwalden einige tüchtige Landammänner. Arnold von Wolfenschiessen lieh der Stadt Luzern grosse Geldsummen für deren Unterhalt des Gotthardweges. Der genannte Berchtold von Wolfenschiessen war vermutlich sogar an der Bundesgründung 1291 in einer Art beteiligt.